Hap-Ki-Do Club Paderborn e.V.

Hap-Ki-Do Club Paderborn e.V.

Hapkido ist eine koreanische Kampfkunst, die aus verschiedenen asiatischen Kampfstilen hervorgegangen ist. Ausgewählte Techniken wurden vereinigt und so eine äußerst effektive und realitätsnahe Methode zur Selbstverteidigung geschaffen.


Gelehrt wird die Abwehr bewaffneter und unbewaffneter Angriffe. Fortgeschrittene Schüler werden auch im Gebrauch von Waffen geschult. Grundprinzip des Hapkido ist es die Angriffsbewegung des Gegners auszunutzen und gegen ihn selbst zu wenden. Dadurch kann man sich mit geringem Krafteinsatz auch gegen stärkere Angreifer durchzusetzen, was den verhältnismäßig hohen Frauenanteil im Hapkido erklärt.

Wir legen großen Wert auf Kameradschaft, Fairness und verantwortungsbewussten Umgang mit den vermittelten Techniken.

Habe stets Achtung vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für dein Handeln.

 

Kampfkunst und Kampfsport in Paderborn
 

Im Hap-Ki-Do finden sich Elemente aus dem Aikido, Taekwondo, Karate, Judo, Jujutsu und Kickboxen wieder.
Die Fallschule ist dem Judo/Jujutsu entlehnt, die Fusstechniken des Hap-Ki-Do ähneln dem Taekwondo, Karate und Kickboxen .
Ebenso existieren durch den Bezug auf den selben Mudo-Meister Ähnlichkeiten mit dem Aikido.
Klassische Schläge des Karate werden ebenso wie das Boxen des Kickboxen praktiziert.
Die Selbstverteidigung wird wie im Wing Tsun oder Krav Maga gewährleistet.

Hapkido deckt alle Bereiche der Selbstverteidigung, Kampfkunst und Kampfsport in Paderborn ab.